Neues Präsidium der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

Die Mitgliederversammlung der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) hat am 17. November im Anschluss an die Festveranstaltung zum 70-jährigen Jubiläum der ARL das Präsidium der Akademie für die Jahre 2017/2018 gewählt. Diese Wahl wurde am 1. Dezember, vom Kuratorium der ARL bestätigt.

Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, bereits Akademiepräsident seit September 2015, wurde in seinem Amt bestätigt. Er ist seit 1994 Ordentliches Mitglied der Akademie und war seit den 1970er Jahren in zahlreichen Gremien und Projekten der Akademie aktiv. Er wirkte an zahlreichen Veröffentlichungen und Kongressen mit. Der heute 70-Jährige promovierte im Fach Volkswirtschaft an der Universität Marburg, wo er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Eine Gastprofessur führte ihn 1992 nach Kassel. 1994 wurde er Abteilungsleiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin, 1996 ging er als Leiter des Fachgebietes Allgemeine Wirtschaftspolitik zurück nach Kassel. Postlep war von 2000 bis 2015 Präsident der Universität Kassel.

Weitere Mitglieder des Präsidiums

Neu als Vizepräsidentin wurde Prof. Dr. Sabine Baumgart von der TU Dortmund gewählt. Baumgart studierte an der TU Hannover Architektur. Nach einem Städtebaureferendariat promovierte sie an der Universität Stuttgart zum Thema „Gewerbehöfe in der Stadt“. Seit 2002 ist sie Professorin für Stadt- und Regionalplanung an der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund. Baumgart ist seit 2013 Mitglied der Akademie und leitete von 2013 - 2016 den ARL-Arbeitskreis „Planung für gesundheitsfördernde Stadtregionen“.

Im Amt des Vizepräsidenten bestätigt ist Dr.-Ing. Stefan Köhler. Köhler studierte Geographie, Ökologie, Kartographie und Städtebau an der TU München. Anschließend war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Städtebau und Landesplanung an der Uni Karlsruhe tätig. Nach seiner Promotion wechselte er aus der Wissenschaft in die Praxis: Von 1992 bis 1998 war er Stellvertreter des Verbandsdirektors beim Regionalverband Heilbronn-Franken, anschließend zehn Jahre lang Verbandsdirektor des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben. Seit 2008 ist er Erster Bürgermeister der Stadt Friedrichshafen. Köhler ist seit 2006 Mitglied der ARL.

Im Amt der Vizepräsidentin bestätigt ist auch Dr. Susan Grotefels, Geschäftsführerin des Zentralinstituts für Raumplanung. Grotefels studierte Rechtswissenschaften an der Universität Münster, wo sie 1992 zum Thema „Bürgerbeteiligung im Recht der Raumordnung und Landesplanung“ promovierte. Grotefels ist seit 2010 Mitglied der ARL. Sie ist seit 1991 am Zentralinstitut für Raumplanung tätig.

Weiteres Mitglied des Präsidiums ist der Generalsekretär der ARL, Prof. Dr. Rainer Danielzyk. Danielzyk hat Sozialgeographie und Raumplanung/Verwaltung sowie Volkswirtschaftslehre studiert. Er promovierte am Fachbereich Sozialwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, wo er sich anschließend im Fachgebiet Humangeographie und Raumplanung habilitierte. Von 2001 bis 2013 war er am jetzigen ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig, erst als Leiter, danach als Direktor und Geschäftsführer sowie als Wissenschaftlicher Direktor. 2004 erhielt er eine außerplanmäßige Professur an der Universität Oldenburg, 2010 wechselte er an die Leibniz Universität Hannover, wo er Professor für Landesplanung und Raumforschung ist. Seit 2013 ist Danielzyk zugleich Generalsekretär der ARL.

Der bisherige Vizepräsident, Prof. Dr. Klaus J. Beckmann, scheidet zum 31. Dezember 2016 aus seinem Amt aus.