Wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Post-Doc)

Die Forschungsgruppe „Gebaute Umwelt“ des ILS mit dem Standort in Aachen sucht ab dem 01.10.2017 für fünf Jahre
eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Post-Doc)
mit einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 30 Stunden (75%). Arbeitsort ist Aachen.
Die Befristung erfolgt nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Vergütung orientiert sich an der Entgeltgruppe 14 des TV-L. Die Stelle kann ggf. durch Drittmittel aufgestockt werden.


Aufgabenbeschreibung
Die Forschungsgruppe erforscht die Entwicklung der gebauten Umwelt vor dem Hintergrund neuer Urbanisierungsprozesse, insbesondere Wechselbeziehung von räumlichen Strukturen und gesellschaftlichem Handeln unter Bezugnahme auf neuere politik- und planungswissenschaftliche Theorien auch international vergleichend. Im Einzelnen umfasst die Stelle folgende Aufgaben:
• Projektkonzeptionen zur Eigenforschung und Drittmitteleinwerbung,
• Wissenschaftliche Veröffentlichungen und Forschungsberichte,
• Mitwirkung bei der strategisch-programmatischen Weiterentwicklung der Forschungsgruppe und des Instituts,
• Vortragstätigkeit auf nationalen und internationalen Veranstaltungen,
• Mitarbeit in nationalen und internationalen Arbeitskreisen sowie
• ggf. Engagement in der universitären Lehre.


Voraussetzungen:
Gesucht wird eine Bewerberin bzw. ein Bewerber gerne auch aus dem internationalen Raum mit abgeschlossenem Hochschulstudium sowie einer abgeschlossenen Promotion in einer der Fachrichtungen Raumplanung, Städtebau, Geographie oder Sozialwissenschaften. Das Thema der Promotion soll Bezüge zu den beschriebenen Forschungsthemen aufweisen. Wünschenswert ist weitere thematisch einschlägige Forschungserfahrung sowie Erfahrung in der Einwerbung und Leitung von Forschungsprojekten.
Vorausgesetzt werden sehr gute Fach- und Methodenkenntnisse – etwa im Bereich der qualitativen Sozialforschung (wünschenswert auch in der Netzwerkforschung). Zudem wird ein an Grundlagenforschung orientiertes Theorieverständnis erwartet, vor allem in Bezug auf Weiterentwicklung, Nutzung und Wahrnehmung von Architektur und Stadtraum sowie die damit einhergehenden Akteursstrukturen und Governance- und Aushandlungsprozesse im Rahmen von Stadtumbau und Stadterneuerung.
Erwartet werden Erfahrungen in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit (internationalen) Projektpartnern und sehr gute Englischkenntnisse. Organisationstalent sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten werden vorausgesetzt.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.


Nähere Auskünfte erhalten Sie von:
Frau Dipl.-Ing. Architektin Runrid Fox-Kämper, Telefon: +49 (0)241 4099 45 -11, E-Mail: runrid.fox-kaemper@ils-forschung.de
Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer FG2-2017/1 per E-Mail mit den üblichen Unterlagen bis zum 18.08.2017 an bewerbung@ils-forschung.de oder auf dem Postweg an:
ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH
Personalwesen
Postfach 10 17 64
44017 Dortmund

Bewerbungsfrist: 
18.08.2017
Weitere InformationenGröße
stellenausschreibung_ils_2017_fg_2.pdf215.76 KB