Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich „Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung“

Im Fachbereich Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Institut für Geographie ab dem 01.04.2017 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (TV-L 13)
im Arbeitsbereich „Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung“
  
mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für die Dauer von drei Jahren mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere drei Jahre zu besetzen. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich.

Neben den Verpflichtungen in Lehre und Verwaltung im Arbeitsgebiet Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung (ORL) (Prof. Dr. Samuel Mössner) soll von der Inhaberin oder dem Inhaber der Stelle ein selbständiges Forschungsvorhaben mit dem Ziel der Habilitation bzw. habilitationsäquivalenter Leistungen bearbeitet werden. Dabei liegt der thematische Fokus vorzugsweise im Bereich humangeographischer Themen der Nachhaltigkeitsforschung, Partizipationsforschung oder städtischen Planung.

Mit der Position sind folgende Tätigkeiten verbunden:

Lehre in den vom Institut für Geographie angebotenen und benachbarten Studiengängen (4 SWS)
Administrative Mitarbeit im Arbeitsgebiet ORL
Erarbeitung eines eigenen Forschungsprofils.


Erwartet werden die Bereitschaft zur interdisziplinären Forschung und Lehre, Mitarbeit beim Aufbau des Arbeitsgebiets ORL sowie Teilnahme an internationalen Tagungen. Beste Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind unabdinglich.

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine Promotion im Bereich der Humangeographie oder benachbarter Disziplinen (Sozialwissenschaften, Planungswissenschaften etc.).

Kontakt:
Dekanat des Fachbereichs Geowissenschaften
Westfälische Wilhelm-Universität Münster
Frau Christiane Zens, prodekan.pf.geo@uni-muenster.de

Link:
http://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20172701_sk11.html

Bewerbungsfrist: 
19.02.2017